Steyrer Geschäfts- und Unterhaltungskalender 1927

191 211 Bauer Josef. 235 Pils Ludwig. 187 Hinterndorfer Georg. 236 Schirl Josef. 188 Bendl Kajetan 212 Josef. Ruhland 189 237 Kaiser Franz Mitterlehner Franz. Josef=Schule. 213 Pfarrhof. 190 Kutsam Katharina. 238 Bahnhofgebäude. Knoll Johann. 214 191 Wimmer Karl. Birklhuber Sebastian. 239 Bahnwächterhaus. 215 192 Schneider 240 Blasl Anna. 216 Johann. Haas Heinrich. 241 Pawliv Josef. 193 Johann. 217 Lettmüller Wimmer Franz. 242 194 Gruber Ferdinand. 218 Fels Anton. Zinganell Josef. 195 Raxendorfer Florian. Gutmannsbauer 219 243 Karl. Begsteiger Theres. 244 196 Klara. Lebschik Anton. Traxler 220 Wintermair Franz. 197 Oberhuber. 245 Schodl Franz. Geschwister Jäger Johann. 221 22 Josef. 246 198 Geschwister Mayr. 2 Schropp August. Fürthaler 0 199 247 Demoliert. Templ Michael. Plaß Karl. 223 200 Atzlhuber Josef 248 Gattermayr Karl. Franz. Dröschberger 224 Reithoffers 201 Söhne. 249 Ganglbauer Therese. 225 Kaiplinger Josef. 250 Mayr Franz. 202 Singer Georg. 226 Templ Josef. 203 August. 251 Hinterbuchinger Karl. Kutzenberger 227 Julius. König 252 Fritsch Großtesner Georg. 204 Kronschachner 228 Johann Ferdinand. 253 Anna. 205 229 Secklehner Höllhuber Marie. Schiefermayr Ferdinand. 206 254 230 Steinmaurer Obermann Therese. Gundendorfer Josef. Josef. 207 Molterer Maria. 255 Schimpelsberger Franz. Johann. 231 Lederhilger 208 256 Franz. 232 Mayrhofer Brettenthaller Franz. Dr. Peßl Gottlieb. 233 Kaiplinger 209 257 Pils Ladwig. Hönig Johann. Johann. 210 Bernögger Johann. 234 Krankenhaus. Steuerfälligkeiten. 10./2. 10./8. 10./11. 10./5 1. Landesgrundsteuer 10./5. 10./2. 10./11. 955 2. Landesgebäudesteuer 10./8. 745 1./3. 1./9. 3. Allgemeine Erwerbssteuer 1./6. 1./12. 1./4. 1/7. 4. Körperschaftssteuer 1./10. 1./1. 1./3. 1./6. 1./9. 1./12. 5. Rentensteuer (nach Bek.) 14./4. 14./1. 14./7. 14./10 6. (im Abzugswege) bis 7 1./6. 1./3. 7. Einkommensteuer (nach Bek.) 1./9. 1./12. 8. (im Abzugswege) binnen 16 Tagen nach Monatsende. 7 9. 1./9. Vermögenssteuer 1./12. 1./6. 1./3. 10. Warenumsatzsteuer=Abschlagszahlungen bis 20. jeden Monats. Die Haus= u. Wohnungslisten müssen alljährlich in der Zeit vom 1. Jänner u. zw. nach dem Stande vom 1. Jänner ausgefüllt und bei der Bezirkssteuerbehörde ein¬ werden. gebracht Die Personal=Einkommensteuer=Bekenntnisse sind alljährlich bis Ende März einzubringen. Wenn diese vorangeführten Bekenntnisse, Fassionen 2c. durch die Post an das Steuer¬ referat eingesandt werden, so müssen dieselben genügend frankiert aufgegeben werden.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQ4MjI2