Geld und Münzwesen

Statuten der Pfandleihanstalt in Steyr 1908

Schon am 19. April 1861 hat der Gemeinderat die Einrichtung einer Leihanstalt auf Handpfänder besprochen. Um dem Wucher beim Versetzen von Pfändern Einhalt zu gebieten, gründete 1874 ein Konsortium von Steyrer Bürgern über Anregung von Bürgermeister Crammer die Pfandleihanstalt Steyr AG. Ihr Verwaltungsrat wurde am 29. Jänner 1875 gewählt. Am 1. Mai 1875 begann ihre Tätigkeit im 2. Stock des hinteren Rathaustraktes. Sie arbeitete mit geringem Profit, der vom Versteigern nicht eingelöster Pfänder herrührte. Führende Steyrer Bürger standen ihr vor. Ende 1909 übersiedelte sie ins ehern. Cölestinerinnengebäude, Berggasse 8 / Promenade 3.

Scroll to Top