Steyrer Geschäfts- und Unterhaltungskalender 1982

~ / -::::-t ..2....:;;---= ----=---~- c./_ / ~~ ----·· . - __ _;_ ____ Ei r,. :, ]~ ] ;o Katholiken Protestanten ;. 8- Q ~ ~ 1 Sa 121 Staatsfeiertag Staatsfeiertag 2 So 122 3. Jub., Athanasius Sigismund 3 Mo 123 Phil. u. Jak. Ottfried 4 Di 124 Florian Monika 5 Mi 125 Pius V Gotthard 6 Do 126 Luzius Dietrich 7 Fr 127 Stanislaus Gottfried 8 Sa 128 Michael @ Stanislaus 9 So 129 4. Cant., Gr. v. N. Hiob 10 Mo 130 Isidor Viktorin II Di 131 Gangolf Adalbert 12 Mi 132 Pankratius Pankratius 13 Do · 133 Servatius Servatius 14 Fr 134 Bonifatius Bonifatius 15 Sa 135 Sotie Sophie 16 So 136 S. og., J. v. N. Q: Perupin 17 Mo 137 Dietmar Valerius 18 Di 138 Erich Erich 19 Mi 139 Zölestin Potentiana 20 Do 140 Chr. Hmf., Bemh. Chr. Hmf., Anast. 21 Fr 141 Felix Prudens 22 Sa 142 Rita Helena 23 So 143 6. Ex., Desid. • Desiderius 24 Mo 144 Johanna Esther 25 Di 145 Urban Urban 26 Mi 146 Philipp N. Eduard 27 Do 141- Beda Ludolf 28 Fr 148 Wilhelm Wilhelm 29 Sa 149 Maximinian ) Maximinian 30 So ISO Pfingsts., Ferd. Pfingsts., Ferd. 31 Mo 151 Pfingstm., Angela Pfingstm., Angela 1_6 )( .,,,_ C:, MAI 0"' ::;- Blütenmonat: 31 Tage ~ Tageslänge: oc Von 14 Stunden 29 Min. bis 15 Stunden 44 Min . oc Der Tag nimmt zu oc um I Stunde 15 Minuten. n Am 21. tritt die Sonne n in das Zeichen der %1 <iE <iE Lostag: <il: Am I soll sich eine Krähe im Roggen ~ verstecken können. .& lOOjähriger Kalender: ~ ~ Anfangs rauh, windig und ~ kalt; den 5. - 16. warm P,\t und schön, vermischt mit P,\t Donner und Regen; um den 21. und gegen Ende = morgens Eis und Reif, = '"" sonst warm. =• r;?t 4 Bauernregel: 1 r;?t Erst in der Mitte des Mai, r;:'.l' ~ r;:'.l' ist der Winter vorbei. ® U\l -tE /4. t'1J i1J oc oc

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQ4MjI2