Steyrer Geschäfts- und Unterhaltungskalender 1917

5. Partielle Sonnenfinsternis am 19. Juli 1917. Beginn der Finsternis am 19. Juli um 2 Uhr 56·5 Minuten morgens, größte Verfinsterung am 19. Juli um 3 Uhr 52•5 Minuten morgens, Ende der Finsternis am 19. Juli um 4 Uhr 28·3 Minuten morgens Größte Verfinsterung in Teilen des Sonnen¬ durchmessers = 0•09. 6. Ringförmige Sonnenfinsternis am 14. Dezember 1917. Beginn der Finsternis überhaupt am 14. Dezember um 8 Uhr 9·6 Minuten vormittags, Beginn der ringförmigen Finsternis am 14. Dezember um 9 Uhr 41·6 Minuten vormittags, Beginn der zentralen Finsternis am 14. Dezember um 9 Uhr 43·7 Minuten vormittags, Ende der zentralen Finsternis am 14. Dezember um 11 Uhr 10·6 Minuten vormittags, Ende der ringförmigen Finsternis am 14. Dezember um 11 Uhr 12•7 Minuten vormittags, Ende der Finsternis überhaupt am 14. Dezember um 12 Uhr 44·6 Minuten mittags. 7. Totale Mondesfinsternis am 28. Dezember 1917. Beginn der Finsternis überhaupt am 28. Dezember um 9 Uhr 4·8 Minuten vormittags, Beginn der totalen Finsternis am 28. Dezember um 10 Uhr 38·0 Minuten vor¬ mittags, Mitte der Finsternis am 28. Dezember um 10 Uhr 46·3 Minuten vormittags, Ende der totalen Finsternis am 28. Dezember um 10 Uhr 54•6 Minuten vormittags, Ende der Finsternis überhaupt am 28. Dezember um 12 Uhr 28·0 Minuten mittags. Größe der Verfinsterung in Teilen des Monddurchmessers = 1·01. Anfang der vier Jahreszeiten. Mitteleuropäische Zeit.) Frühlingsanfang am 21. März um 5 Uhr 37 Minuten morgens in mitteleuropäischer Zeit Sommeranfang am 22. Juni um 1 Uhr 15 Minuten morgens in mitteleuropäischer Zeit Herbstanfang am 23. September um 4 Uhr 0 Minuten nachmittags in mitteleuropäischer Zeit Winteranfang am 22. Dezember um 10 Uhr 46 Minuten vormittags in mitteleuropäischer Zeit. Zeit= und Festrechnung für das Jahr 1917. Gregor. Kalender 6 Julian. Kalender Goldene Zahl 18 18 Epakte VI XVIII Sonnenzirkel 22 22 Römerzinszahl 15 15 Sonntagsbuchstabe G A Jahrescharakter oder Festzahl 18 12 Sonn= und Feiertage zusammen 66. Das Judenjahr 5677 welches Donnerstag den 28. September 1916 begonnen hat, ist ein regelmäßiges Gemeinjahr von 354 Tagen und endet Sonntag, den 16. September 1917, worauf Montag, den 17. September das Jahr 5678 beginnt, welches ein überschüssiges Gemeinjahr von 355 Tagen ist. Bewegliche Feste. Katholiken Griechen Namen Jesufest 2. Jänner Triodium 22. Jänner Septuagesimä 4. Februar 29. „ Aschermittwoch 21. Schmerzen Mariä 30. März Palmsonntag 1. April 26. März Ostersonntag 8. 2. April „ Bittage 14., 15. und 16. Mai Christi Himmelfahrt 17. 11. Mai Pfingstsonntag 27 21. „ „ Dreifaltigkeitssonnt. 3 Juni Fronleichnamsfest 7. „ Herz Jesufest 15. „ Maria Namenfest September — 12. Schutzengelfest 2. Oktober Rosenkranzfest 7. 1. Adventsonntag 2. Dezemb. Von Weihnachten bis Aschermittwoch sind 58 8 — Tage Wochen 2 Tage. Länge der — Fastnacht 45 Tage 6 Wochen 3 Tage. — Sonntage nach Epiphania ind 4, nach Pfingsten 26, nach Trinitatis 25. Fastnacht¬ onntage sind 7. — Fastenanfang am 21. Februar, Fastenende am 7. April. — Fastendauer 46 Tage. Quatember=Fasttage. Für Katholiken: 28. Februar, 30. Mai, 19. September und 9. Dezember. Für Griechen und Russen: 22. Februar, 24. Mai, 20. September und 20. Dezember. Hof=Normatage an welchen die k. k. Hoftheater geschlossen sind: Am 28. Juni wegen des Sterbetages weil. Kaiser I. Ferdinand Am 9. September Vorabend des Sterbe¬ tages weiland der Kaiserin Elisabeth In Fällen besonderer Hindernisse findet mit allerhöchster Genehmigung eine Verlegung dieser Normatage statt. Gesetzliche Normatage. Nach der Verordnung vom 1. Juli 1868 dürfen an den drei letzten Tagen der Karwoche am Fronleichnamstag und am 24. Dezember keine Theatervorstellungen stattfinden, am Öster¬ sonntag, Pfingstsonntag und am 25. Dezember nur Vorstellungen zu wohltätigen Zwecken. Im März 1912 wurde diese Verordnung teilweise aufgehoben; strenge gilt sie noch für den Grün¬ donnerstag, Karfreitag und 24. Dezember; am Karsamstag dürfen Vorstellungen stattfinden wenn der an diesem Tage übliche Gottesdienst bereits vorüber ist. Gerichtsferien und Sonntagsruhe bei Gericht. Die Gerichtsferien beginnen bei allen Ge¬ richten in Österreich am 15. Juli und dauern

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQ4MjI2