Veröffentlichungen des Kulturamtes, Heft 37, Juni 1986

2. Gründe für die Entstehung 2.1. Ökonomische Gründe für die Entstehung Die Errichtung einer Großsiedlung in Münichholz steht i n engem Zusammenhang mit der Aufrüstung des D ritten Reiches, den Vorbereitungen eines bevorstehenden Krieges und den Aufgaben , die der Stadt Steyr und den Steyr-Werken in dieser Situation zugedacht wu rden. Lange wurden zwar darüber »amtlicherseits keine bestimmten Äußerungen abgegeben«, aber die Öffentlichkeit sollte »mit einem fix und fertig ausgearbeiteten Großplan über die Gestaltung der Stadt überrascht werden« . 1 ) I m Oktober 1 938 wu rde von offiziellen Stellen dieser Ausbauplan präsentiert, der nach An­ gaben der Nationalsozialisten »Arbeit und Brot« schaffen sol lte »für viele lange Jahre und für viele tausend Volksgenossen«. 2 ) Die Verwi rklichung dieser Pläne sollte naturgemäß eine dauernde Zunahme der Bevölke­ rung mit sich bringen. Das Hauptziel des Ausbaues der Stadt und der Steyr-Werke wi rd du rch den Ausbruch des 2. Weltkrieges am 1 . September 1 939 klar sichtbar. 1 8 Die Belegschaft der Steyr-Werke während des zweiten Weltkrieges (nach Slapnicka) 2J oco 22 000 20 OGO 18 000 16 000 , a cr;o \ ') 000 8 00() S CG(J '000 ? 000 hoc�S(S!�nd 1918 / //�----/ // /\9COO / •r:JGOC 1 d QOC i J :i:o - " �9 390 i< r·n'lsb�ginn End� 1939 1940 1941 1942 1 1943 1944 • / � 5 ocr 1 1945

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQ4MjI2