Veröffentlichungen des Kulturamtes, Heft 15, Dezember 1955

Die ersten fünf Bürgermeister DER STADT STEYR Caspar Flädarn (1500—1501, 1505—1507), Michael Hainberger (1502—1504), Pangratz Dorninger (1508), Andre Khölnpeck (1509—1518, 1518—1521, 1524), Hanns Prandtstettcr (1514—1515) Dr. Erlefried Krobath Anno 1499 „In diesem Jahr sub dato Montag nach dem H. Creutz-Tag, begabt Kaiser Maximilian die Stadt Steyr mit der Befreyung, daß ein Ers(amer) Rath jährlich aus ihnen einen Bürgermeister erwählen und setzen möge; Und solches aus Ur­ sachen, weilen gemeine Stadt, mit derselben täglich zufallenden auswärtigen Hän­ deln und Geschäfften, dermassen beschwert, daß der Richter daselbst solchen nicht allein genugsam vorstehen möge; Dahero Jhro Maj(estät) bewogen worden, um des gemeinen Nutzens willen, und in Ansehung der Burger zu Steher getreuer Dienste, mit Darstrecken ihres Leibs und Guts, Ihrer Maj(estüt) Vorfahren und Jhro selbst bisher, in mannichfaltige Wege gethan, gemeine Stadt aller­ gnädigst dahin befreyet, daß Richter und Rath daselbst, und ihre Nachkommen, nun und hinfüro in ewige Zeiten, jeden Jahres einen aus ihnen, so darzu schick­ lich seyn wird, zum Bürgermeister erwehlen und von solchen Amts halber gewöhn­ lich Äydt und Glübd zu des Landes-Fürsten und gemeiner Stadt Handen auf­ nehmen; Und als dann, den erwehlten Bürgermeister solches Amt mit allen Ehren, Würden, Rechten und guten Gewonheiten zu handeln, und zu verwesen befehlen mögen. ... ist auf den Sonntag vor St. SLfjomae1) in diesem 1499. Jahr, die Wahl des Richters und der vom Rath, wie von Alters Herkommen, fürgenommen, und deß folgenden Tages durch einen Richter und Rath, aus den 12. Personen des alten und jungen Raths zum ersten Bürgermeister, Caspar Flädarn, ...erwählt worden"''). Caspar Flädarn Caspar Flädarn entstammte einer Steyrer Familie'* * 3 4). Er bekleidete die Bürger­ meisterwürde von 1500 bis 1501 und von 1505 bis 1507, nachdem er auch 1490/91 Stadtrichter3) gewesen war. Im Jahre 1494 wird er als Abgesandter der Stadt bei Kaiser Maximilian erwähnt'). Die Flädarn waren im Bergbau und Handel tätig. Von seinem Bruder Wolfgang ist bekannt, daß er „viel Geld in das Berg­ werk zu Rotenman unnütz verbaut" habe3). ') 21. 12. 1499. "> L.V. 1, S. 161 f. -) L.V. 1, S. 163. Flädarns Vater Thomas wurde schon 1450 als Bürger der Stadt erwähnt. Sein Onkel Wolsgang. ebenfalls ein Bürger der Stadt, wurde 1461 in der Stadtpfarre begraben. 3) Gottesdienst-Stiftungen, St. 21., Legat des Lederers Peter Wiersing, Nr. 32, L. 34., K. 11. 4) L.V. 1, S. 375. '■) Bürger in Steyr seit 1500, gestorben 1518. Er war mit der Muhme des Bischofs Johannes aus Breslau verehelicht. 45

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQ4MjI2